Sie sind hier: Startseite / Urlaub / Alicante / Das Castillo de Santa Barbara hoch über Alicante
Castillo de Santa Barbara

Das Castillo de Santa Barbara hoch über Alicante

Besuchen Sie das Castillo de Santa Barbara und genießen Sie die Aussicht auf Alicante. Informationen zu Eintrittspreisen und dem Parque de la Ereta.

Schon bewertet?

2.02380952381

Das Castillo de Santa Barbara thront in 166 Metern Höhe auf dem Berg Benacantil hoch über Alicante und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Festung wurde bis ins 18. Jahrhundert hinein um- und ausgebaut. Wer den Monte Benacantil erklommen hat, genießt einen atemberaubenden Blick vom Castillo de Santa Barbara auf Alicante und die davor gelegene Bucht von Alicante.

Der Weg zu Castillo de Santa Barbara

Das Castillo de Santa Barbara stellt eine der größten Festungsanlagen in Europa dar und ist bequem mit einer kleinen Wanderung zu Fuß, aber auch mit dem Auto erreichbar. Unmittelbar in der Nähe befindet sich auch ein gebührenfreier Parkplatz. Der ungewöhnlichste, aber wohl auch spektakulärste Weg, die Festung zu erreichen, erfolgt über einen Aufzug im Inneren des Berges. Dieser ist über einen Tunnel erreichbar, der ungefähr 200 Meter entfernt vom Playa del Postiguet liegt. Wer vom Strand aus auf den Monte Benacantil blickt, erkennt die Form eines menschlichen Gesicht. Dies wird als "Cara del Moro" bezeichnet und gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen von Alicante.

Mehrteilige Festungsanlage Castillo de Santa Barbara

Der Berg Monte Benacantil wurde zwar bereits in der Bronzezeit besiedelt, jedoch geht die Geschichte der Festung auf die Mauren im 9. Jahrhundert zurück. Die Mauren errichteten den ältesten Teil des Castillo de Santa Barbara, der "La Torreta" genannt wird. Damit ist dieser auch der älteste der gesamten Festung. Der "Baluarte de los Ingleses" ist ein Zwischenteil der Burg, der zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert von Engländer errichtet wurde und nun die Festung komplettiert.

Namensgeberin war die heilige Barbara

Der dritte und jüngste Teil der Festung wird als "Revellín del Bon Repós" bezeichnet und wurde im 18. Jahrhundert gebaut. Die Burg, die ihren Namen von der heiligen Barbara hat und dessen Benennung auf die Befreiung der Burg am 4. Dezember 1248 von den Mauren zurück geht, wurde oft angegriffen, jedoch nie zerstört. Im 20. Jahrhundert wurde die Anlage noch als Gefängnis genutzt, doch seit 1963 ist der Betrieb eingestellt und die Anlage für die Öffentlichkeit zugänglich.

Parkanlage Parque de la Ereta am Fuße

Unterhalb der Burg befindet sich der Parque de la Ereta, der sich bis in die Altstadt von Alicante erstreckt. Der Parque de la Ereta wurde erst mit Sanierungsmaßnahmen des Castillo de Santa Barbara in den 90er Jahren angelegt und von den französischen Landschaftsarchitekten Marc & Frédéric Bonnet Bigarnet gestaltet. Ausgeklügelt ist die Bewässerungsanlage des Parks, die für die Versorgung zuständig ist und die den größtenteils einheimischen Pflanzen das Gedeihen sichert. Zum Gebäudeensemble des Parks gehört auch ein Panoramarestaurant, eine Ausstellungshalle mit Bar und ein Haus der Gärtner.

Eintrittspreise Castillo de Santa Barbara

Tickets für den Besuch des Castillo de Santa Barbara gliedern sich in drei Preisstrufen. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Besuch grundsätzlich kostenfrei. Erwachsene zahlen 3,00 € pro Person und ab 20 Teilnehmern 2,00 € pro Person. Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren sowie Senioren und Personen mit einer Beeinträchtigung bezahlen 1,50 €.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
  • Andalusien

    Andalusien

    Hier bekommen Sie alle Informationen zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen Spaniens.

  • Katalonien

    Katalonien

    Hier bekommen Sie alle Reiseinformationen rund um die Region Katalonien.

  • Madrid

    Madrid

    Erfahren Sie alles rund um Reisen nach Madrid. Entdecken Sie die Hauptstadt Spaniens.

Spanien Reiseführer
Ur­laub in Spa­ni­en – das be­deu­tet seit dem in den sieb­zi­ger Jah­ren ein­set­zen­den Tou­ris­ten­boom meist Ba­de­ur­laub an den Strän­den der Mit­tel­meer­küs­te.

Spanien Reiseführer

Ur­laub in Spa­ni­en – das be­deu­tet seit dem in den sieb­zi­ger Jah­ren ein­set­zen­den Tou­ris­ten­boom meist Ba­de­ur­laub an den Strän­den der Mit­tel­meer­küs­te.

Preis: 26,90 €

Details & Kaufen