Sie sind hier: Startseite / Urlaub / Andalusien / Jerez de la Frontera - Heimat des Sherry
Jerez de la Frontera: Heimat des Sherry

Jerez de la Frontera - Heimat des Sherry

Erleben Sie die Geburtsstätte des Sherry. In Andalusien sind die Temperaturen für den Anbau von weißen Weintrauben besonders gut.

Schon bewertet?

2.68831168831

Die andalusische Stadt Jerez de la Frontera begeistert jährlich Tausende Touristen, die an der spanischen Atlantikküste ihren Urlaub verbringen. Die ehemalige Grenzstadt zwischen dem Mauren- und dem Abendland liegt unmittelbar vor El Puerto de Sta Maria. Von dort aus gibt es eine Fährverbindung nach Cadis. Doch nicht nur die Nähe zum Strand und zum Meer zieht die Besucher in das Zentrum der andalusischen Flamencokunst, sondern auch der Sherry, der in Jerez de la Frontera beheimatet ist und von dort aus schon seit Jahrhunderten verschifft wird.

Weltbekannt durch die Sherryproduktion

Mit Temperaturen bis zu 35 °C ist die Region um Jerez de la Frontera ein hervorragendes Anbaugebiet für weiße Trauben, die einem besonderen Reifeprozess unterzogen und dadurch zu Sherry werden. Dem ganz besonderen spanischen Weißwein, der weltweit als Spezialität aus Andalusien bekannt ist. Die Tradition der Sherry Herstellung reicht bis in vergangene Jahrhunderte zurück. Schon Shakespeare soll den spanischen Sherry gekostet und in als köstlich bezeichnet haben. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die alten Gebäude der großen Wein-Dynastien wie Gonzalez Byass oder Sandeman, die besichtigt werden können.

Entdecken Sie ein Lebensgefühl, das Sie nur in Andalusien finden

In Jerez de la Frontera säumen Palmen die Straßen. Mittags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr wird Siesta gehalten und abends ab 20:00 Uhr, nach der üblichen Abendmahlzeit, treffen sich Einheimische und Touristen in den gemütlichen Tappa-Bars der Stadt, wo zu jedem alkoholischen Getränk, kleine Teller mit Snacks und kleinen Mahlzeiten gereicht werden. In Jerez de la Frontera entdecken Sie das echte spanische Lebensgefühl, das in Andalusien besonders stark ausgeprägt ist.

In Jerez de la Frontera wird traditioneller andalusischer Flamenco getanzt

Jerez de la Frontera ist ebenso für die ursprüngliche Kunst des Flamenco bekannt. Der Flamenco ist ein traditioneller Tanz, der seinen Ursprung in Andalusien findet. Das Palacio de Penmartín ist sozusagen das Zentrum des Flamenco und überall in der Stadt, wird der Flamenco zu jeder Gelegenheit aufgeführt. Zwischen Februar und März wird jährlich das "Festival de Jerez" veranstaltet, zu dem Flamencotänzer aus ganz Spanien und Artisten aus der ganzen Welt anreisen. Dort haben Sie die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen und von den besten Lehrern Spaniens das Flamencotanzen zu lernen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
  • Urlaub in Marbella

    Urlaub in Marbella

    Marbella ist ein Highlight für jeden Spanienurlauber, um seine Urlaubstage an einem ganz exklusiven Ort zu verbringen.

  • Urlaub in Sevilla

    Urlaub in Sevilla

    Die viertgrößte Stadt Spaniens bietet für jeden Besucher das richtige Urlaubsentertainment. Lassen Sie sich von dem spanischen Flair mitreißen.

  • Malaga - Stadt mit Geschichte und Kultur

    Malaga - Stadt mit Geschichte und Kultur

    Malaga, ein beliebtes Urlaubsziel am westlichen Mittelmeer. Parks und historische Gärten laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Reiseführer Andalusien
Im Reiseführer Andalusien wer­den die drei gro­ßen Städ­te Gra­na­da, Cór­do­ba und Se­vil­la vorgestellt mit vielen Insiderinformationen.

Reiseführer Andalusien

Im Reiseführer Andalusien wer­den die drei gro­ßen Städ­te Gra­na­da, Cór­do­ba und Se­vil­la vorgestellt mit vielen Insiderinformationen.

Preis: 24,90 €

Details & Kaufen