Sie sind hier: Startseite / Urlaub / Granada / Wilkommen in Albaicin
Blick auf das historische Stadtzentrum von Granada

Wilkommen in Albaicin

Granadas ältestes Stadtviertel Albaicin hat viel zu bieten. Wir zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Plätze.

Schon bewertet?

2.78947368421

Viele Urlauber möchten sich in ihrem Urlaubsland umsehen, Neues entdecken oder auf den Spuren längst vergangener Zeiten wandeln. Auch in Städten, wie Granada lassen sich vielfältige historische Stätten betrachten und erleben. Ein schönes Beispiel ist Granadas ältestes Stadtviertel, Albaicin, welches seit 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die vormaurische, spätantike Siedung Ilíberis soll an dieser Stelle existiert haben. Wer in Albaicin durch die Straßen und die verwinkelten Gassen bummelt, den wird der authentische und ursprüngliche Charakter dieses alten Stadtviertels einfangen. Dabei kann man sich wunderbar vorstellen, wie hier das Leben vor einigen Jahrhunderten in Granada ausgesehen haben mag. Albaicin, oder auch El Albaicin genannt, befindet sich auf einem Hügel, der den Touristen einen wundervollen Blick auf die weitläufige maurische Burg, die Alhambra, bietet.

Die Sehenswürdigkeiten von Albaicin

Wer das Stadtviertel von Granada besucht, der wird von den Sehenswürdigkeiten begeistert sein. Zum Beispiel die Kirchen San Nicolás und San Salvador sind sehenswert, ebenso wie das Casa de Castril, ein sehr schönes Renaissancepalais aus dem Jahr 1539. Das Casa de Castril ist sehr empfehlenswert und lädt mit seinem originellen plateresken Eingangstor zum Eintreten ein. Hier finden Besucher das Archäologische Museum von Granada mit Exponaten aus der Steinzeit bis hin zu der Nasriden-Epoche. Nach dem Besuch des Casa de Castril können Sie eine entspannte Pause in einem der zahlreichen pittoresken Restaurants einlegen und die andalusische oder auch die nordafrikanische Küche kennenlernen. Ein Spaziergang durch die vielen kleinen Gassen, die mit ihren weiß getünchten Häusern zu den Sehenswürdigkeiten von Albaicin zählen, gehört schon fast zum Pflichtprogramm. Ebenso wie die weißen Häuser oder das Casa de Castril, gehören auch die Sammelbrunnen, Aljibes genannt, zum Leben in Granada. Die größten bekannten Brunnenanlagen von Granada sind die Aljibes del Rey und de las Tomasas.

Lebensfreude und Musik pur am Abend in Albaicin

Wenn man Albaicin besucht, dann wird man am Abend ein interessantes Leben kennenlernen, denn das Viertel wird am Abend sehr lebendig. Viele Straßenkünstler sind unterwegs und beleben Albaicín mit Musik und Lebensfreude. Einladende Terrassen und viele gemütliche Bars bestimmen das Ortsbild des illustren Stadtviertels.

Granada mit Kinder

Während die Erwachsenen ihren Vorlieben nachgehen, denkt man auch an die Kinder, für die es in Granada auch zahlreichen Aktivitäten gibt. Ein Kulturprogramm, passend für die Kleinsten und auch für die ganze Familie, wird im Wissenschaftspark angeboten. Hier können die Kinder nach Herzenslust spielen und sogar forschen. Dieser Wissenschaftspark ist ein interaktives Museum, welches aus den Bereichen Biosphäre, Erfindungen, Wahrnehmungen und sogar wissenschaftlichen Entdeckungen über 200 Experimente anbietet. Zu diesem Museum gehört auch ein Planetarium, das ebenfalls spezielle Kinderprogramme anbietet. So können Kinder erste Einblicke in die Astronomie bekommen. Ebenso interessant können die Magiefestivals, die Marionettenfestivals oder die Objekttheaterfestival für Kinder, aber auch für Erwachsene sehr unterhaltsam sein. Damit ist ein Urlaub in Granada auch für Kinder ein Erlebnis.

nächste » Granada »
Diese Themen könnten Sie auch interessieren